Erfahren Sie schneller, was Wichtig wird

News

Was gibt es Neues bei UNITRONIC? Bleiben Sie auf dem Laufenden!

UNITRONIC - DE> Über uns> Unternehmen> News> FTDI Chip stellt neue Hardware zur Unterstützung seiner hochleistungsfähigen Mikrocontroller vor

FTDI Chip stellt neue Hardware zur Unterstützung seiner hochleistungsfähigen Mikrocontroller vor

16.10.2015 08:44

Für Entwicklung, Programmierung und Debugging

Die Serie MM900EVxA der FT90X-ausgelegten Module besteht aus vier verschiedenen Einheiten. Sie eignen sich für die Bereiche Haussicherheit, Industriesteuerungen, Haus-/Gebäudeautomatisierung, Datenprotokollierung und Embedded-Multimedia. Das MM900EV2A und MM900EV3A bieten 1,3MP-Kameramodule, die Bilder von VGA- (bis 30 fps) bis SXGA-Auflösung (bis 15 fps) in nach vorne bzw. nach hinten gerichteter Konfiguration erfassen. Jedes Modul verfügt auch über einen integrierten Audio-Codec mit Mikrofoneingängen, einen 3,5mm-Stereolautsprecher-Anschluss, einen DC-Stromversorgungsanschluss, zwei RGB LEDs, einen Reset-Schalter und eine Echtzeituhr mit Knopfzellen-Unterstützung. Ein RJ45-Anschluss erlaubt
10/100Mbps Ethernet-Datenübertragung, und zusätzlicher Speicher steht über den Micro-SD-Card-Sockel bereit. Der Standard-USB-A-Anschluss (der USB-Hosting bietet) wird durch einen Micro-B-USB-Anschluss ergänzt (der als USB Device Port und als Stromquelle dient). Ein 40-poliger Erweiterungsanschluss bietet Zugriff auf sämtliche I/Os des ICs, und eine Micro-MaTch 2x5 Buchse unterstützt Debugging/Download-Prozesse. Ein zusätzlicher 2 x 8-Pin-Stecker (2,54 mm Pinabstand) und ein 16-Pin-FFC/FPC-Stecker (0,5 mm Pinabstand) ermöglichen den Anschluss von FT800/FT810 EVE-Display-Modulen. 

Als optimierte Versionen der MM900EVxA-Plattform stehen MM900EV1A und MM900EV-LITE bereit. Das MM900EV1A bietet die gleichen Funktionen wie das MM900EV2A und MM900EV3A, außer der Kamera. Es ist vor allem für Bridging-Funktionen vorgesehen. Das MM900EV-LITE ist für HMI- und Display-Anwendungen optimiert. Es verzichtet auf eine Ethernet-Anbindung, den Audio-Codec und den USB-Host, bietet aber stattdessen einen zusätzlichen I/O-Stecker (damit lassen sich diese Funktionen auf Wunsch hinzufügen). Dieser I/O-Stecker ermöglicht den Anschluss von UART, PWM, ADC, DAC, SPI, I2C, CAN-Bus und einer Kameraschnittstelle. Alle vier MM900EVxA- und MM900EV-LITE-Module werden durch eine umfassene Toolkette unterstützt, mit der sich die Entwicklungsarbeit vereinfacht. Die DFU-Schnittstelle (Device Firmware Upgrade) jedes Moduls ermöglicht das direkte Laden von Code, ohne Programmier-Hardware zu benötigen.

Das UMFTPD2A unterstützt die Module MM900EVxA und MM900EV-LITE. Damit können Entwickler neben der Programmierung und dem Firmware-Upload auch ein umfassendes Debugging ihrer FT90X-basierten Systeme durchführen. Es bietet einen Wandler-IC von FT4232HL Hi-Speed USB 2.0 auf Mehrzweck-UART/MPSSE. Neben MPSSE und UART wird auch Bit-Bang-Anbindung unterstützt.

Durch die Kombination aus proprietärer Prozessertechnik und einem Shadow-RAM-Element unterscheiden sich FT90X Super-Bridge MCUs von herkömmlichen Mikrocontrollern. Sie erzielen einen Zero-Wait-State-Betrieb bei Taktfrequenzen von 100 MHz. Damit eignen sie sich für rechenintensive Anwendungen, wie die Datenanbindung zwischen einer Kamera und einer Ethernet-Verbindung oder Sensoren und einem SD-Speicher (für die Bildverarbeitung, den Gebäudezutritt und die Überwachung).  


http://www.ftdichip.com/ft90x

 

Zurück