Erfahren Sie schneller, was Wichtig wird

News

Was gibt es Neues bei UNITRONIC? Bleiben Sie auf dem Laufenden!

UNITRONIC - DE> Über uns> Unternehmen> News> Landwirtschaft 4.0

Landwirtschaft 4.0

31.07.2019 08:14

Welche Chancen bietet der Datenaustausch zwischen Acker, Büro und Cloud?

In der Landwirtschaft werden vermehrt Bodenfeuchtesensoren eingesetzt, die beispielsweise Aufschluss über den tatsächlichen Wasserverbrauch geben. Auf Basis der in die Cloud transferierten Daten werden neue und effizientere Bewässerungskonzepte erstellt. Studien belegen, dass der Einsatz dieser Sensoren Landwirten hilft den sogenannten Trockenstress zu minimieren und die Wartungs- und Arbeitskosten des geschützten Anbaus um mindestens 20 Prozent zu senken. Die Einführung neuer Technologien in der Landwirtschaft hängt aber oftmals von den Preisen landwirtschaftlicher Rohstoffe ab. Die Vorteile liegen jedoch auf der Hand: Anwender im Agrarbereich können sämtliche Prozesse stets und lückenlos von einem Computer oder Smartphone überwachen und diese dann bei Bedarf entsprechend anpassen. Die Unitronic GmbH führt die passenden Produkte von Multitech und NeoCortec im Portfolio.

 

MultiConnect  Conduit™ von Multitech: IoT-Plattform für die Agrartechnik

Speziell auf IoT-Anwendungen in der Agrartechnik ausgelegt, ist das Mobilfunkkommunikations-Gateway MultiConnect Conduit™ aus dem Hause Multitech. Das schnell programmier- und implementierbare Gateway deckt die Übertragungstechniken 4G, 3G, 2G und Ethernet ab. Zusätzlich stehen zahlreiche Multiconnect® MCARD™ Zubehörkarten zur Verfügung, die auf der Rückseite des Conduit-Gateways eingesetzt werden. Optional erhältlich ist auch eine LoRaWAN™ Ready MCARD (LoRa=Long Range HF-Modul), mit der Daten bis zu 16 Kilometer übertragen und empfangen werden können. Das Conduit Gateway kann tausende Endpunkte verwalten, die auf Basis der LoRa-RF-Technologie mit Sensorknoten verbunden sind.

 

Feuchte- und Temperatursensor zur Überwachung von Trocknungsprozessen

Eine weitere Möglichkeit Sensor-Messdaten an die Cloud zu übertragen, bietet das batteriebetriebene und selbstorganisierende Mesh-Netzwerk NC1000 sowie NC2400 von NeoCortec. Beide Lösungen verfügen über ein intelligentes Routing-Protokoll – sämtliche Netzknoten sind identisch, sodass keine Router oder Netzwerkmaster notwendig sind. Das patentierte Netzwerkprotokoll ist speziell für geringe Datenraten und damit einen geringen Stromverbrauch ausgelegt. Es ist zudem möglich, ein komplettes und in sich geschlossenes Mesh-Netzwerk mit bis zu 65.000 batteriebetriebenen Geräten (Knoten) zu bilden. Anwender aus dem Bereich der Landwirtschaft  können je nach Bedarf zwischen drei 11 x 18 x 2,5 mm großen vorkonfigurierten Wireless-Modulen für die Frequenzbereiche 2,4 GHz ISM (NC2400), 868 MHz SRD / 915 MHz ISM (NC1000) oder 433 MHz ISM (NC0400) wählen, von denen jedes einzelne als komplett identischer autonomer Knoten fungiert.

 

Sie haben weitere Fragen zur Landwirtschaft 4.0 oder möchten ihre Agrarprozesse optimieren? Bitte sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!

 

Zurück